Der Aalphabet

Der Aalphabet

Es war einmal ein Fisch im Meer

der liebte die Buchstaben sehr.

Er zählte sie von früh bis spät

man nannt ihn auch den Aalphabet.

 

Doch eines Tages fehlte ihm

das große F, und das war schlimm

denn nun gabs große Ische

und sonst nur kleine fische.

 

Er sucht im ganzen Ozean

von oben bis nach unten.

Das große F war irgendwann

ganz vollständig verschwunden.

 

Der Aalphabet, er war nicht blöd

er tat, als wär’s normal.

Und seitdem ist der größte Isch

kein Isch mehr, sondern Wal.

 

aus: Mein lieber Fisch, 44 Fischgedichte von Arezu Weitholz