Spiegel online und Süddeutsche: Wir sind ja nicht dumm!

Spiegel Online

Ausführlicher Artikel hier  in der Süddeutschen

„Diese Menschen können vielleicht eine Boulevard-Zeitung lesen“: Millionen Menschen verlassen die Schule in Deutschland als Analphabeten. Sie können zwar meist rudimentär lesen, aber kaum schreiben – und haben damit geringe Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Spezielle Kurse können helfen. Doch die Hemmschwelle ist hoch.

Lesen und schreiben hat Uwe Boldt in der Schule  nie richtig gelernt. …“

TV Phoenix: Über sieben Millionen Analphabeten – Wer hat versagt?

videostream

Über sieben Millionen Analphabeten – Wer hat versagt?

Alexander Kähler diskutiert in der PHOENIX RUNDE mit:
Marianne Demmer (stellv. Vorsitzende Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft)
Kerstin Güthert (Geschäftsführerin Rat für deutsche Rechtschreibung)
Helmut E. Klein (Institut der deutschen Wirtschaft, Köln)
Jutta Stobbe (ehemalige Analphabetin)

 „20 Prozent Analphabetismus sind ein Skandal, den unsere Gesellschaft nicht hinnehmen darf”, so die Geschäftsführerin des Rates für deutsche Rechtschreibung, Kerstin Güthert.

Vom Analphabeten zum Poetry Slammer

Pascal Jerome Hermeler war funktionaler Analphabet und ist jetzt ein erfolgreicher Poetry Slammer. Ahlener Zeitung  hier

„… Sein Problem: die Buchstaben auseinanderzuhalten, zur sinnvollen Einheit zusammenzubringen. „Wenn ich einen Text vor mir hatte, tanzten die alle durcheinander, mein Gehirn war total überfordert“, beschreibt er. Legasthenie und Lese-Rechtschreib-Schwäche sind Begriffe, mit denen Hermeler heute etwas anfangen kann. „Damals wusste ich mir nicht zu helfen. Wenn dir alle ständig sagen, dass du zu dumm bist, ein Loser, dann verzweifelst du irgendwann selbst.“

Qualiboxx Chat: Alphabetisierung und Grundbildung in der Förderpraxis

A. Brinkmann ist im Chat bei qualiboxx am 7.12.11 hier

Gruppe Lese- und Schreibprobleme , Alphabetisierung und Grundbildung in der Förderpraxis

Viele Jugendliche und junge Erwachsene in Maßnahmen haben mit Lese- und Schreibproblemen zu kämpfen. Alphabetisierung und Grundbildung sind Grundbestandteile der Förderpraxis im Bereich der beruflichen Integrationsförderung. Diese Community-Gruppe bietet Ihnen die Möglichkeit, sich über die Themen zu informieren, auszutauschen und zu diskutieren. Darüber hinaus steht Ihnen mit Andreas Brinkmann einer der Projektleiter von „CHANCEN ERARBEITEN“ (ein Projekt des Bundesverbandes Alphabetisierung und Grundbildung e. V.) als Ansprechpartner für Fragen aus Ihrer beruflichen Praxis zur Verfügung.

Jeder fünfte 15-Jährige Analphabet!

Langer Artikel mit vielen Kommentaren inzwischen bei Bild-online

Rat für deutsche Rechtschreibung stellt fest
Jeder fünfte 15-Jährige Analphabet!
Ist mein Kind auch betroffen? Woran Eltern es erkennen können

Gefunden bei google News   , da  findet man aktuelle  Online Artikel zum Thema Analphabetismus.

Rat für Deutsche Rechtschreibung,  Mitteilung vom 29.11.2011

… Dabei wurde deutlich, dass der Sprache und
insbesondere ihrer Rechtschreibung hohe Bedeutung beigemessen, aber im
Umgang mit ihr nachlässig verfahren wird.
In dieser Haltung ist mit eine Ursache dafür zu sehen, dass ungefähr zwanzig
Prozent eines Jahrgangs der 15-Jährigen als Analphabeten gelten müssen; ein
Zustand, der nicht hingenommen werden darf. Erforderlich ist es daher, dass
sich die Sicht auf die Rechtschreibung ändern muss: „Rechtschreibung ist kein
Gegenstand, der in Diktaten erlernt wird, sondern gemeinsamer Anstrengung
bedarf“, so der Vorsitzende Hans Zehetmair. Rechtschreibung muss eine
stärkere Rolle in Schule und Lehrerausbildung einnehmen….

www.rechtschreibrat.com   Infos zur Studie  rechts Aktuelles,  2. Bericht 2010 im  pdf Text,  Seite 27