Praxistag Grundbildung in Hannover

In den vergangenen fünf Jahren haben acht Regionale Grundbildungszentren (RGZen) mit geringen Ressourcen bzw. viel Eigenleistung vielfältige Lernangebote und innovative Lernmodelle ins Leben gerufen, Netzwerke in den Regionen aufgebaut und Fortbildungen organisiert. Der Praxistag präsentierte die Ergebnisse dieser jahrelangen Arbeit einem Fachpublikum.

Es waren fünf Akteure des RGZ Oldenburg beteiligt. Sie boten drei von acht Workshops und einen Infostand für die zahlreichen Besucher an.

ABC-Selbsthilfegruppe Hannover    andere Selbsthilfegruppen  hier

Alphabet für Guinea

28 Buchstaben gegen das Vergessen. 40 Millionen Menschen sprechen Fulfulde – doch es gibt keine Schrift. Zwei Brüder erfinden deshalb eine. Noch wird diese von Google & Co. nicht zugelassen. taz

 

Alpha-Ausstellungen in Naumburg

Gezeigt werden zwei Ausstellungen, die das Grundbildungsprojekt BLICKPUNKT alpha erstmalig in der Rathausgalerie Naumburg präsentiert. Blickpunktalpha bietet beide Ausstellungen für die Region  kostenlos (!) interessierten Institutionen zur Präsentation an.

Die Ausstellung vom Bundesverband für Alphabetisierung und Grundbildung e.V. “Wie lebt es sich in einer Welt ohne Buchstaben? Lebenswelten funktionaler Analphabeten” zeigt 20 Foto-Collagen mit Alltagsmotiven aus der Sicht von Menschen, für die Schrift eine alltägliche Herausforderung oder auch Barriere darstellt. Die Ausstellung wurde vom RAUS-Projekt (2012 – 2015) in Zusammenarbeit mit der Designerin Katrin Wassen entwickelt.

BLICKPUNKT alpha hat die Ausstellung 2015 beim Bundesverband für Alphabetisierung und Grundbildung e.V. erworben. Sie wird kostenlos für öffentliche Institutionen zur Sensibilisierung für das Thema Alphabetisierung und Grundbildung in der deutschen Bevölkerung zur Verfügung gestellt.

Die zweite Ausstellung „Easy Learning“ umfasst 11 Tafeln mit Cartoons des Künstlers Jan-Hendrik Holst, die dem Thema auf humorvolle Weise kritisch begegnen.
Die Ausstellung hatte ihre Premiere im November 2010 im Rahmen des Projekts GRAWiRA in der VHS Hamburg. (Bilder der Ausstellung hier)
2016 wurde sie vom Projekt BLICKPUNKT alpha vom Künstler direkt erworben. Sie wird öffentlichen Institutionen kostenlos zur Sensibilisierung für das Thema Alphabetisierung und Grundbildung zur Verfügung gestellt.

Lesekomponenten, Erstsprache und Weiterbildungsteilnahme

In der PIAAC-Reading-Components-Stichprobe ist die Teilnahmequote von Erst- und Zweitsprachler_innen für non-formale Weiterbildung in etwa gleich groß (ca. 25 Prozent). Allerdings haben die Zweitsprachler_innen zu einem größeren Anteil Schwierigkeiten mit den Aufgaben zum verstehenden Lesen von Sätzen und sie besuchen häufig stundenintensive Kurse. Wahrscheinlich handelt es sich dabei häufig um Deutschsprachkurse. Newsletter_04