Nachteilsausgleich in der beruflichen Ausbildung

Was für wen, wann und wie?  www.jugendsozialarbeit-paritaet.de
Der Nachteilsausgleich ist ein wichtiges Instrument, um den Weg in und durch eine inklusive Berufsausbildung zu bereiten. Die Regelungen zum Nachteilsausgleich sind im Berufsbildungsgesetz (§ 65 BBiG) und in der Handwerksordnung (§ 42l HwO) sowie in den Schulgesetzen der Länder verankert. Anlage Dokumentation „Nachteilsausgleich in der beruflichen Ausbildung: Was für wen, wann und wie?“ 736 KB

Unterrichtsmaterialien: Basisbildung Altenpflegehilfe

Unterrichtsmaterialien Basisbildung Altenpflegehilfe – neue Wege in die Pflege. Unter dem Link www.wbv.de/altenpflegehilfe finden Sie eine ausführliche Beschreibung des Gesamtwerkes bestehend aus dem Kursbuch für Teilnehmende, dem Handbuch für Lehrende sowie über 190 Arbeitsblättern im Online-Pool. Die Bücher sind bei wbv-Media erschienen und über den stationären Buchhandel, den Online-Buchhandel oder direkt beim Verlag erhältlich. Die Arbeitsblätter stehen auf der Verlagsseite, siehe Link oben kostenfrei zum Download.

Das neue Gesamtwerk ersetzt den Ordner „Grundbildung in der Altenpflege – Materialien für die Qualifizierung von lese- und schreibungeübten Personen für den Bereich Pflegediensthelfer/-in“. Weitere Informationen zum Projekt KOMPASS2 Grundbildung & Pflege und zu den Unterrichtsmaterialien finden Sie unter www.vhs-kompass.de auf der Projektwebsite.