Zukunft der Grundbildung – Teilhabe und Veränderung

Bitte vormerken: Transnationales OnlineFachgespräch
„Zukunft der Grundbildung Teilhabe und Veränderung“

am Dienstag, den 4. Oktober 2022

von 14 bis 17.15 Uhr

Mit GrundbildungsExpert*innen aus Deutschland und Österreich und natürlich Ihnen
möchten wir in einen intensiven Austausch treten. Mit dabei sind:

Assoc. Prof. Dr. Monika Kastner, Universität Klagenfurt

Dr. Jens Korfkamp, vhs Rheinberg

GrubiNetz Newsletter

www.grubinetz.de  Neues aus der Grundbildungswelt Newsletter

  • Landesweite Koordinierungsstelle Alphabetisierung und Grundbildung
  • OnlineSensibilisierung Schuldnerberater
  • Welttag des Buches 2022
  • Planung Weltalphatag
  • VorleseAktion in Neuwied
  • Ausstellung „Lesen und Schreiben öffnet Welten“
  • Lernangebot „Kann man von Buchstaben satt werden?“
  • Sensibilisierung
  • Netzwerkarbeit
  • Lerncafé Spezial „Frühstück“
  • Sommeraktion „Grundbildung verteilen“
  • u.a.

ALFA-News

Die heutigen ALFA-News informieren Sie zu den folgenden Themen:

  • BVAG: Online-Fortbildung „Beratung und Lernberatung“ ab November
  • BVAG: ALFA-Bot kooperiert mit Projekt der VHS Dresden
  • BVAG: Erinnerung an bundesweite Aktionslandkarte zum WAT
  • BVAG: Außerordentliche Online-Mitgliederversammlung am 22.08.2022
  • Stiftung Lesen: Bewerbung um Förderung neuer Leseclubs und media.labs möglich
  • DIE/CurVE II: Digitale Lernmaterialien zu finanzieller Grundbildung
  • DIGIalpha: Unterrichtsempfehlungen für Grundbildungszentren
  • ABC-Zeitung: Neue Ausgabe erschienen
  • wbv Media: Digitaler Flyer mit Fachliteratur aus Alphabetisierung und Grundbildung
  • Erinnerung BMBF-Kampagne: Materialien für WAT-Wartezimmerkampagne bestellbar
  • Stellenausschreibungen
  • Termine

AlphaDekade-Konferenz 2022

www.alphadekade.de  Die AlphaDekade-Konferenz „Grundbildung in der Arbeitswelt verankern“ findet am 27. und 28. September in Nürnberg statt und widmet sich in Impulsreferaten, Gesprächsrunden und Fachforen der arbeitsorientierten Alphabetisierung und Grundbildung. Das Programm ist veröffentlicht und eine Anmeldung zur Konferenz ab sofort möglich.

Newsletter vhs-Ehrenamtsportal

 Newsletter Juli 2022 hier   Liste der  Newsletter des Projekts

Engagementfinder  Das Tool richtet sich an Organisationen, Vereine und Initiativen, die mit Ehrenamtlichen zusammenarbeiten und diese in ihre Arbeit einbinden möchten.

Das vhs-Ehrenamtsportal richtet sich an alle Menschen, die ehrenamtlich aktiv sind oder dies werden möchten sowie an hauptamtliche Ehrenamtskoordinatorinnen und -Koordinatoren. Inhaltlich liegt der Schwerpunkt des vhs-Ehrenamtsportals neben dem bereits ausgebauten Bereich Flüchtlingsarbeit auf dem neuen Themenschwerpunkt Alphabetisierung und Grundbildung. Die umfassenden Inhalte, Materialien und Angebote finden Sie auf der Webseite vhs-ehrenamtsportal.de.

siehe auch www.startklar-ehrenamt.de/

Sind die Grundschullehrkräfte schuld am Leistungsabsturz?

www.news4teachers.de  Philologen: „Schluss mit unbrauchbaren Methoden
Die Leistungen von Grundschülern sind in den vergangenen zehn Jahren, das dokumentiert aktuell eine Studie im Auftrag der KMK, drastisch gesunken. Während Lehrerverbände, die Grundschullehrkräfte vertreten (wie der VBE und die GEW), als Ursachen den insbesondere an Grundschulen grassierenden Lehrkräftemangel bei gleichzeitig steigenden Herausforderungen – wie der Inklusion – sehen, nehmen die Philologen die Grundschulen selbst in die Kritik. Der Philologenverband Rheinland-Pfalz fordert: „Schluss mit erwiesenermaßen unbrauchbaren Methoden!“

Digitale Grundbildung zielgruppengerecht gestalten

bildungsklick.de Mit der Praxishilfe bekommen Grundbildungszentren eine Orientierungshilfe an die Hand, mit der sie für Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten passende Lernangebote erstellen können. Sie fasst erste Erkenntnisse aus dem f-bb-Projekt „Lernen lernen – digital und literal“ (DIGIalpha) zusammen. Das Projekt wird vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg gefördert.

EU-Projekt Aldus Up

schafft Basis für europaweit einheitliche Erhebung von Daten über das Leseverhalten idw-online

Nutzen Menschen in Schweden wirklich mehr Hörbücher als Italienerinnen und Italiener? Wieviel Zeit verbringen Deutsche mit dem Lesen von Büchern in der Freizeit, verglichen zum Beispiel mit Menschen in Slowenien oder Portugal? Antworten auf diese Fragen wären zum Zwecke des Benchmarkings nicht nur wichtige Informationen für die Institutionen, die das Lesen fördern möchten, und für die akademische Leseforschung.