Analphabetismus: So fühlt sich das Leben für Betroffene an

„Funktionale Analphabeten können zwar einzelne Buchstaben, Wörter und Sätze lesen, tun sich aber schwer mit längeren Passagen. Viele kommen laut Ralf Häder eher aus dem sogenannten sozialschwachen Milieu. „Wenn in der eigenen Familie wenig gelesen und geschrieben wird, dann wird das tradiert.“ Martin Sell ist einer von ihnen. Er ist 42 Jahre alt und arbeitet seit eineinhalb Jahren für einen Großhändler für Schreiner- und Malerbedarf im Bereich Lager und Versand. „Davor war ich aufgrund meiner „schulischen Fehlbildung“ sechs bis sieben Jahre lang arbeitslos“, so Martin Sell. “  web.de

Premiere eines neuen ALFA-Telefon-Spots

Weltalphatag 2017
Die Regisseurin Patricia Pätzold hat im Sommer 2017 den Kurzfilm „Mama, Mama“ gedreht und ihr Regiedebüt einem Herzensthema gewidmet: Mit dem von CZAR Film produzierten Kurzfilm will sie auf die seelische Not funktionaler Analphabeten aufmerksam machen und Betroffene ermutigen, Hilfe in Anspruch zu nehmen.
Hier die gesamte Veranstaltung ist  im youtube kanal Pressetermin in der Hamburger Zentralbibliothek u.a. mit Teilnehmenden aus den Alpha-Team Hamburg www.buecherhallen.de/zentralbibliothek-blog-alphabetisierung-07092017/

Apps : „4 BILDER 1 WORT“ und „IRMGARD“ und „LearningApps“

  • LegaKids Wörterjagd Infos und Programm finden Sie hier
  • App Leichter Lesen lernen  4,49€ hier
  • Grundschrift app  hier
  • Mit der  App  4 Bilder 1 Wort     kann man gut schreiben üben ,die Wörter haben meistens unter 10 Buchstaben, es gibt nur Großbuchstaben, alle drei wichtigen Wortarten.  Zum Teil ist es sehr leicht: viel Bilder mit Brillen und das wort Brille wird gesucht, aber manchmal muss man überlegen.  Man kann sich dann Buchsaben „kaufen“. Das Spiel ist kostenlos, leider muass man dann die Werbung immer wegklicken. Auch zum Deutsch lernen geeignet. Bei youTube hier  tauschen sich Leute über Lösungen aus, vielen könnte man unsere Kurse empfehlen.
  •  App IRMGARD“ hilft Erwachsenen, Lesen und Schreiben zu lernen   hier mehr
    Entwickelt von “ KOPF, HAND + FUSS möchte zur Förderung von Erziehung und Bildung beitragen.
  • LearningApps   Deutsch hier
  • LearningApps selbst erstellen hier  , Lehrer Online schreibt  dazu
    „Kleine interaktive Lernbausteine

 

Landkreis Göttingen: Zeitung in Einfacher Sprache

DURCHBLICK erscheint alle vier Wochen als „Zeitung in der Zeitung“ im Wochenblatt BLICK. Die VHS Göttingen Osterode ist an der Veröffentlichung der Zeitung beteiligt. Nach Einschätzung der Fachbereichsleiterin Gundula Laudin ist die Zeitung auch für den Einsatz im Alphabetisierungskurs geeignet. Alle bisher erschienen Ausgaben können Sie hier kostenlos herunterladen.

andere leicht lesbare Zeitungen und Zeitungen von Kursteilnehmenden hier

Von der Förderschule an die Universität

„Hakan Eren gehörte von 2008 bis 2010 dem dritten Jugendrat an ……“Das war für mich ein sehr emotionales Projekt“, erinnert sich der heute 27-Jährige, der den Aufstieg vom einstigen Förderschüler mit Legasthenie zum heute anerkannten Studenten der Freien Kunst in Düsseldorf geschafft hat. „Ich wollte damals vor allem Jugendliche aus Haupt- oder Förderschulen stärken und ihnen eine Hilfe bieten, um sich besser auf Bewerbungen vorzubereiten.“ Den Weg, den er dafür wählte, war die Kunst, die ihn auch heute noch begleitet…“ www.rp-online.de

GRIPS Mathe Deutsch Englisch

ard Mit dem Programm „GRIPS“ vermittelt ARD-alpha ard eine umfassende Grundbildung und das Basiswissen für die Prüfung zum Hauptschulabschluss und zum Quali. Die Lektionen sind praxisorientiert und zeigen im Alltag, wie das Wissen angewendet wird. Vor Ort erklären junge Hauptschullehrer in einem Lerndialog mit Schülern die einzelnen Lernschritte. Das Programm deckt in der ersten Stufe in jeweils rund 40 Lektionen die Grundlagen in Mathematik, Deutsch und Englisch ab. Mit dem Programm „GRIPS“ vermittelt ARD-alpha eine umfassende Grundbildung und das Basiswissen für die Prüfung zum Hauptschulabschluss und zum Quali. ard-alpha

Mathe     Englisch       Deutsch

Siehe auch www.ich-will-lernen.de

 

NDR : Was tun gegen funktionalen Analphabetismus?

NDR Info – 29.04.2017 10:50 Uhr Autor/in: Remus, Daniela Wie kann das Ziel, dass jeder lesen und schreiben kann, in der Gesellschaft verankert werden? Diese Frage stellte eine Hörerin NDR Info bei „Wünsch dir deinen NDR“.

Die Redakteurin hat Teilnehmende des Alpha-Teams Hamburg befragt, leider kam nur einer im Beitrag zu Wort. Es hätte aber erwähnt werden können, dass Axel das Lesen und Schreiben an der VHS-Hamburg so gut gelernt hat , dass er vor kurzem den Hauptschulabschluss nachgeholt hat. AS

Selbsthilfegruppen stärken

Im April trafen sich die Selbsthilfegruppe Wortblind  au Lüneburg und die ABC-Selbsthilfegruppe Oldenburg        hier mehr abc-Projekt

Diskutierte Fragen:
Wie können mehr Betroffene erreicht werden?
Welche Schulungen sind sinnvoll?
Wie ist die Selbstorganisation als Gruppe zu bewerkstelligen?

Gemeinsame Ziele:
•   Betroffene zur Teilnahme an Lese- und Schreibkursen zu ermutigen
•   die Öffentlichkeit für das Thema Alphabetisierung und Grundbildung zu sensibilisieren
•   sich mit anderen Selbsthilfegruppen zum Thema Lese- und Schreibschwäche zu vernetzen
und Erfahrungen auszutauschen.

 

 

Olympiasieger Hambüchen kämpft gegen Analphabetismus

Er ist neuer Botschafter einer Kampagne der hessischen Landesregierung, mit der Menschen, die nicht lesen und schreiben können, zur Teilnahme an Alphabetisierungskursen bewegt werden sollen.
„Wer nicht lesen oder schreiben kann, muss sich dafür nicht schämen, sondern soll mutig die Chance ergreifen, dies zu erlernen“, sagte Hambüchen. Als Vertreter des Sports, in dem die Schriftsprache in der Regel keine große Rolle spielt, fühle er sich besonders berufen, dafür zu werben. …… Mit Geduld und viel Training habe er dann aber doch noch die Goldmedaille gewonnen. Auch als Erwachsener lesen und schreiben zu lernen, erfordere Mut, hartes Training und viel Disziplin. Dafür wolle er sich einsetzen.   hessenschau

Broschüre „Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener in Hessen“   einsehbar unter: Pressemitteilung und Broschüre

Weitere Infos aus Hessen –  Presseberichte mehr lesen

Die Wuppertaler Mutmacher 2017

Vom Scheitern und Lesen – Der Wuppertaler Martin Sell war Analphabet und wollte nicht mehr leben. Mit den Buchstaben kehrt die Freude zurück. www.wuppertaler-rundschau.de
„Ich möchte einfach so lesen und schreiben können wie alle anderen die das in der Schule damals gelernt haben. Weil es das Leben leichter macht und man muss sich nicht immer so dumme Sachen anhören warum man das nicht kann.“