Mrz2017 20

Niedrigere Lesekompetenz und Arbeitsmarktteilhabe

Lesen Kommentare deaktiviert für Niedrigere Lesekompetenz und Arbeitsmarktteilhabe

Die Ergebnisse des Reading-Components-Projekts der Uni-HH zeigen, dass auch unter den wenig kompetent Lesenden fast 50 Prozent erwerbstätig sind (siehe leo.-Studie). Auch bei den Löhnen zeigen sich eher geringe Unterschiede zwischen Personen, die über ausreichende Lesekompetenzen verfügen, und Personen, die große Schwierigkeiten beim Lesen von Sätzen haben. Jedoch unterscheiden sich diese beiden Gruppen stark in den Tätigkeiten, die sie regelmäßig am Arbeitsplatz ausüben.
Die vorangegangenen Newsletter und die Praxishefte stehen auch weiterhin auf dem Blog zur Verfügung: http://blogs.epb.uni-hamburg.de/rc/

Mrz2017 19

Frühlingsgedichte

Lesetexte,- material Kommentare deaktiviert für Frühlingsgedichte

 

Mrz2017 19

Arbeitsprogramm zur „Nationalen Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung“

Allgemein Kommentare deaktiviert für Arbeitsprogramm zur „Nationalen Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung“

Was muss unternommen werden, um die Lese- und Schreibkompetenzen Erwachsener in Deutschland zu verbessern? In dem Arbeitsprogramm zur „Nationalen Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung“ stellen Bund, Länder und Partner anhand von fünf Handlungsfeldern konkrete Maßnahmen vor: https://www.bibb.de/de/59432.php

Mrz2017 19

NDR : Märchen in Leichter Sprache

Lesetexte,- material Kommentare deaktiviert für NDR : Märchen in Leichter Sprache

NDR Angebot „Märchen in Leichter Sprache“: „Es war einmal …“  Märchen in Leichter Sprache und Gebärdensprache online, echte Klassiker wie Dornröschen, Rumpelstilzchen oder Frau Holle. Die Geschichten sind so aufgebaut, dass auch Menschen mit geringer Lesefähigkeit sie verstehen. Das ist der Link: www.ndr.de/barrierefrei

Veranstaltungen zum 20.3.17   „Verwandlung“  weltgeschichtentag.deInoffizielles Symbol des Weltgeschichtentages

Mrz2017 19

NDR „Norddeutsche Nachrichten in Leichter Sprache“

Lesen Kommentare deaktiviert für NDR „Norddeutsche Nachrichten in Leichter Sprache“

Lesen ist eine wichtige Voraussetzung zur selbstbestimmten Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Für viele Menschen sind aber zum Beispiel Texte von Behörden oder in Verträgen zu kompliziert geschrieben. Und leider gilt das auch für viele Nachrichten. Damit sich das ändert, bietet der NDR „Norddeutsche Nachrichten in Leichter Sprache“ an.

Der NDR veröffentlicht immer freitags online auf NDR.de einen Wochenrückblick mit den sieben Topmeldungen aus dem Norden in Leichter Sprache. Kein Thema ist tabu. Auch komplexe Sachverhalte werden umgesetzt. Die Meldungen sind so aufgebaut, dass auch Menschen mit geringer Lesefähigkeit sie verstehen. Dafür gibt es feste Regeln. Der NDR arbeitet bei seinem bislang einzigartigen Nachrichten-Angebot eng mit der Universität Hildesheim zusammen, die als einzige deutsche Hochschule eine Forschungsstelle zu Leichter Sprache hat. Zu jeder Nachricht gibt es auch eine Fassung zum Anhören.

 

Mrz2017 19

Thema Analphabetismus im swr

Alpha in TV Print Film Kommentare deaktiviert für Thema Analphabetismus im swr

„Viele Menschen schämen sich“  swr

Yvonne Nitsche und Uwe Boldt, Analphabetismus-Expertin und Ex-Analphabet  swr

Mrz2017 19

125 Adjektive für eine Charakterisierung

Kreatives Schreiben Kommentare deaktiviert für 125 Adjektive für eine Charakterisierung

Aufsatz-Rad 6.0: 125 Adjektive für eine Charakterisierung     sofatutor

Weitere Themen – auch für Kreatives Schreiben zu verwenden

Mrz2017 09

Rechenschwäche/Dyskalkulie

Rechnen / Dyskalkulie Kommentare deaktiviert für Rechenschwäche/Dyskalkulie

Mathematik endet nicht am Schultor. Nicht oder nicht ausreichend rechnen zu können führt bei Erwachsenen vielfach dazu, dass sie keinen begabungsgerechten Bildungsabschluss erreichen, und das bedeutet eine lebenslange verpasste Chance. (Lukow 2016, S. 38)

Die Prävention einer Rechenschwäche ist mit Blick auf ein frühzeitiges Erkennen bei Kindern und Erwachsenen wichtig. Der Erwachsene kann ebenso wie ein Kind seine Rechenproblematik aufarbeiten, wenn erstens der Wille (…) rechnen zu lernen wieder aktiviert werden kann und zweitens eine finanzielle Förderung sichergestellt wird. Beide Punkte sind wesentliche Voraussetzungen, um das Nicht-Rechnen-Können anzugehen. Erst dadurch verbessern sich die Chancen, in der Welt der Zahlen wieder Fuß zu fassen. (Lukow 2016, S. 53)

Informationen: Den vollständigen Artikel aus dem Alfa-Forum  „Wenn die Welt der Zahlen zu einer Hürde wird“ können Sie hier im pdf-Format herunterladen. (mit freundlicher Genehmigung des Autors) Seite des Zentrums für angewandte Lernforschung.

siehe auch dvv Rahmencurriculum Rechnen

Mrz2017 09

Fortbildung

Allgemein Kommentare deaktiviert für Fortbildung
  • alphaPROF  Präsenzseminar in HH im Juni:
    „Den Tücken der Schriftsprache mit Inklusion und Lerntherapie begegnen – Präsenzseminar zur Internetfortbildung alphaPROF“ betitelt Dr. Jochen Klein vom KREISEL e.V. das neue Angebot. http://www.kreiselhh.de/seminare
Mrz2017 09

Medizinische Definition von Legasthenie schränkt Sichtweise ein

Legasthenie/LRS Kommentare deaktiviert für Medizinische Definition von Legasthenie schränkt Sichtweise ein

Pressemitteilung alphaPROF  „Wenn ein Kind schlecht lesen und rechtschreiben kann, hat es Legasthenie!“ – das ist eine häufig getroffene Aussage. Damit wird die Situation als Krankheit oder Störung beschrieben und das Kind erhält einen „Stempel“. Dabei gibt es vielfältige Ursachen für Lernschwierigkeiten beim Lesen und Schreiben (LRS) und ebenso viele Möglichkeiten, die Lese- und Rechtschreibfähigkeiten zu verbessern.