Home

Oldenburger Lerner-Experten prüfen Lexikon in Einfacher Sprache

https://abc-projekt.de  Für ein Lexikon der parlamentarischen Begriffe in Einfacher Sprache hat der Redaktionsstab der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) mit einer Prüfgruppe von vier Lernenden aus Grundbildungskursen der VHS Oldenburg und deren Lernbegleiter Achim Scholz zusammengearbeitet. Das Lexikon „Parlamentsdeutsch. Grundbegriffe des Bundestages in Einfacher Sprache“ steht nun kostenlos als Print-Version und als Online-Version zur Verfügung unter: https://www.btg-bestellservice.de/.  

mehr lesen

Posted in , | Tagged | Kommentare deaktiviert für Oldenburger Lerner-Experten prüfen Lexikon in Einfacher Sprache

Klima schützen, aber wie?

Die Energiewende in verständlichem Deutsch,  Kommt aus der Steckdose noch Strom, wenn die Kohlekraftwerke abgeschaltet werden? Gehen Arbeitsplätze verloren, weil Deutschland ganz allein das Klima retten will? Werden Mieten unbezahlbar, weil alte Häuser teuer energetisch saniert werden müssen? Ab sofort gibt es eine Gesprächsgrundlage für solche Fragen, eine Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung als pdf.

mehr lesen

Posted in | Tagged | Kommentare deaktiviert für Klima schützen, aber wie?

Literacy and adult education

New issue of RELA published Theme: The changing landscapes of literacy and adult education. Free to download. http://www.rela.ep.liu.se/contents.asp?doi=10.3384/rela.2000-7426.2020111

mehr lesen

Posted in | Kommentare deaktiviert für Literacy and adult education

Digitaler Stift zur Förderung der Schreibmotorik

Den digitalen Helfer für Lehrkräfte im Schreibunterricht – STABILO EduPen – kann man auf der Didacta 2020 kennenlernen Der  digitale Stift inklusive App unterstützt bei der schnellen Einstufung und differenzierten Förderung der Schreibmotorik im Schrifterwerb – Arbeitsblätter inklusive. Kostet allerdings 499€ https://www.stabilo.com/de/edupen

mehr lesen

Posted in , | Tagged | Kommentare deaktiviert für Digitaler Stift zur Förderung der Schreibmotorik

Thüringen „Lernen am Telefon“

Interessantes Angebot findet sich in der Pressemitteilung : „Zwei Teilnehmende konnten auf diesem Wege mit dem neuen innovativen Lernformat „Lernen am Telefon“ beginnen. Gemeinsam mit einem Tutor werden Lese- und Schreibaufgaben gelöst. Diese können sowohl per Post als auch online über ein Lernportal zur Verfügung gestellt werden. Die Lerneinheiten finden dabei 2-3-mal pro Woche für maximal eine halbe Stunde bequem von zu Hause aus statt. Das neue Lernformat bietet Menschen, die bisher keine Lernangebote der Erwachsenenbildung wahrgenommen haben, eine neue Form des Lernens.“ https://www.alphabuendnis.de/aktuelles/

mehr lesen

Posted in | Kommentare deaktiviert für Thüringen „Lernen am Telefon“

AlphaDekade-Konferenz 18. -19. 5. 2020 in Nürnberg

An welchen Orten, mit welchen Themen und welchen Mitteln lassen sich gering literalisierte Erwachsene erreichen? Welche Initiativen und Maßnahmen haben sich bewährt? Welche Forschungsergebnisse können für die Ansprache von gering literalisierten Erwachsenen genutzt werden? Wie können Ansprache und Beratung noch besser aufeinander abgestimmt werden? Wie kann Bildungsmarketing mit geringen Ressourcen funktionieren? www.alphadekade.de

mehr lesen

Posted in | Kommentare deaktiviert für AlphaDekade-Konferenz 18. -19. 5. 2020 in Nürnberg

Vor 20 Jahren: Bundesverdienstkreuz

Vor 20 Jahren, am 23. Februar 2000, wurde Jürgen Genuneit  das Bundesverdienstkreuz am Bande wegen seines Engagements für die Alphabetisierung verliehen. Aus der Rede kann man u.a. ableiten, was inzwischen erreicht worden und was weiterhin aktuell ist. Die damaligen Vorstandsmitglieder  des Bundesverbandes  Marion Döbert und Peter Hubertus wurden 2003 ebenfalls mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Diese Auszeichnungen waren auch eine Anerkennung für das gesellschaftliche Engagement des gesamten Bundesverbandes Alphabetisierung und Grundbildung, seiner Mitarbeiter/-innen und Mitglieder. Unter dem Stichwort Genuneit finden sich viele interessante  Texte. Die Rede  von Jürgen Genuneit  ist auch im Alfa-Forum 44/2000, S. 36f. Von Marion Döbert  Laudatio Bundesverdienstkreuz

mehr lesen

Posted in | Kommentare deaktiviert für Vor 20 Jahren: Bundesverdienstkreuz

Handschrift in der digitalisierten Welt

bildungsklick.de Das Ende der Handschrift? „Das ist Angstmacherei.“ www.lesen-in-deutschland.de  Faktencheck des Mercator-Instituts für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache. Der Faktencheck zeigt, dass es keine eindeutige Antwort darauf gibt, dass das Schreiben mit der Hand mehr Vorteile für die Kinder und Jugendlichen mit sich bringt als das Tastaturschreiben. bildungsklick.de  Handschreiben muss besser gefördert werden Ist Schreiben mit der Hand noch zeitgemäß? Forscher sagen: Unbedingt 4teachers

mehr lesen

Posted in , | Tagged | Kommentare deaktiviert für Handschrift in der digitalisierten Welt

Literatur im Netz: Leseforschung fast in Echtzeit

idw-online.de  Jugendliche nutzen digitale Netzwerke intensiv, um literarische Texte zu lesen, zu schreiben und zu kommentieren. Dabei gibt es im Leseverhalten grosse Unterschiede, je nachdem ob es sich um einen populären Text oder um einen Klassiker handelt, wie eine neue Studie am Beispiel der Leseplattform Wattpad zeigt. Die computergestützte Analyse unter Leitung der Universität Basel ist in der Zeitschrift PLOS ONE erschienen.

mehr lesen

Posted in | Tagged | Kommentare deaktiviert für Literatur im Netz: Leseforschung fast in Echtzeit

Ausbildungsorientierte Alphabetisierung

www.bwp-zeitschrift.deJugendliche, die eine Berufsausbildung anstreben, bringen unterschiedliche Voraussetzungen mit. Diese Vielfalt gilt es bei der individuellen Förderung zu berücksichtigen. Die Beherrschung der Schriftsprache ist eine wichtige Voraussetzung, damit der Übergang in Ausbildung gelingen kann. Im Rahmen des BIBB-Modellprogramms »Neue Wege/Heterogenität« wurden Instrumente zur Schriftsprachförderung entwickelt, die in diesem Beitrag vorgestellt werden. Veröffentlichung als kostenloser Download (PDF, 532 KB)

mehr lesen

Posted in | Tagged | Kommentare deaktiviert für Ausbildungsorientierte Alphabetisierung

7 Effektive Lesestrategien für den Unterricht

sofatutor In sieben Schritten zu besserer Lesekompetenz. … Mit den richtigen Lesetechniken können neue Informationen direkt im Gehirn verknüpft und langfristig im Gedächtnis gespeichert werden.

mehr lesen

Posted in | Kommentare deaktiviert für 7 Effektive Lesestrategien für den Unterricht

Neu: DVV-Rahmencurricula kompakt & RC-Sheets

Mit der neuen Reihe „DVV-Rahmencurricula kompakt“ stellt das RC-Team Ihnen griffige Handreichungen für den Grundbildungsunterricht zur Verfügung. Passend dazu gibt es drei RC-Sheets zu Lesen, Schreiben und Rechnen. Bereits im Dezember 2019 sind die ersten fünf Hefte erschienen, darunter drei, die sich direkt an Teilnehmer*innen richten. Das Heft  “Auslautverhärtung” ist in Kooperation mit dem vhs-Lernportal entstanden: QR-Codes führen die Lernenden direkt zu passenden Mini-Kursen im Portal – Blended Learning leichtgemacht!  …mehr lesen

mehr lesen

Posted in | Kommentare deaktiviert für Neu: DVV-Rahmencurricula kompakt & RC-Sheets

Erweiterungen für App Irmgard

Die App IRMGARD hilft Erwachsenen dabei, lesen und schreiben zu lernen erwachsenenbildung.at

mehr lesen

Posted in | Tagged | Kommentare deaktiviert für Erweiterungen für App Irmgard

HEAL

 – Health Literacy im Kontext von Alphabetisierung und Grundbildung Ein Kooperationsprojekt der Stiftung Lesen und des AOK-Bundesverbands Gesundheitsrelevante Themen und Fragen der Gesundheitskompetenz bieten mit engem Lebensweltbezug ein ideales Umfeld und Einfallstor, das für Alphabetisierung und Grundbildung ebenso wie für präventive Ansätze der Leseförderung genutzt werden kann und nachhaltige Effekte für den Gesundheitsbereich selbst erwarten lässt. Das Gesundheitssystem bietet wiederum eine Infrastruktur, in der sich Maßnahmen der Leseförderung, Alphabetisierung und Grundbildung systematisch und zielgerichtet platzieren und verstetigen lassen.

mehr lesen

Posted in | Kommentare deaktiviert für HEAL

leicht lesbare Bücher

Börsenblatt  Carlsen Clips bietet Jugendbücher für weniger geübte Leser an: kurz, knapp, reduziert im sprachlichen Anspruch. Lektorin Therese Hochhuth erklärt die Besonderheiten dieser Reihe Leichter lesbare Bücher 3/3: Interview mit Loewe-Verlagsleiter Christoph Gondrom „Bild statt Text – mit diesem Rezept versucht Loewe bei den Digital Natives zu punkten. Christoph Gondrom, Verlagsleiter im Loewe Verlag, erklärt das Konzept.“

mehr lesen

Posted in , | Kommentare deaktiviert für leicht lesbare Bücher

Kommentare sind geschlossen.