ABC-Zeitung 68

In der 68. Ausgabe der ABC-Zeitung zeigen die Lernenden wieder durch ihre vielen, auch kurzen Texte, wie bunt das Leben ist. Sie berichten über ihren Alltag, ihre Arbeit, ihre Freizeit und Wünsche. Und: Wieder sind einige Lernende dabei, die zum ersten Mal einen Artikel für die ABC-Zeitung geschrieben haben.
Die neue Ausgabe und alle bisher erschienenen Ausgaben der ABC-Zeitung finden sich zum kostenlosen Download unter: https://abc-projekt.de/abc-zeitung/
Direkter Download: https://abc-projekt.de/download/xxx-ausgabe-68/

Die Leserei Nr 6

Logo der Alpha-Zeitung des Grundbildungszentrums der Hamburger Volkshochschule

Die Leserei ist eine Zeitung von Menschen mit Lese- und Rechtschreib-Problemen aus Hamburg für Menschen mit denselben Problemen. Sie ist besonders für die Teilnehmenden unserer Kurse gedacht. Die Redaktion vom Alpha-Team an der Hamburger VHS www.vhs-hamburg.de/grundbildung wünscht sich viele Rückmeldungen und Beiträge. Direkter Download 

Typisch deutsch!? Klischees über Deutsche

jodel.com (gefunden bei Lehrer online) Mit diesem Post fing alles ein: Ein User der Studenten-App „Jodel“ fordert die Online-Community zu einem Spiel auf, bei dem die Nutzer ihre deutschen Eigenschaften zugeben. Es folgen zahlreiche Kommentare, die zeigen, dass in manchen deutschen Klischees vielleicht doch ein Funken Wahrheit stecken könnte.
Beospiel: „Ich bin so deutsch, dass…“ ich um 2 Uhr morgens an der roten Ampel stehen bleibe

 

 

Projekt „mittendrin – mit Kopf und Ball“

idw-online  Gemeinsam mit dem Mannschaftskapitän von SG Dynamo Dresden Sebastian Mai und drei Fanvertreter_innen hat das Projekt „mittendrin“ ein Video veröffentlicht,  Link zum Video mit Mannschaftskapitän Sebastian Mai:

Quiz bei facebook Zehn Wochen lang Worträtsel zum Mitmachen
Das Projekt „Mittendrin“ der VHS Dresden hat das Videorätsel „Wort der Woche“ ins Leben gerufen. Auf Facebook gibt es die nächsten zehn Wochen Worträtsel rund um das Thema Fußball.

In Dresden und weit darüber hinaus identifizieren sich Menschen jeden Alters mit dem Fußballverein SG Dynamo Dresden. In der Stadt und im Verein gibt es seit vielen Jahren eine gut vernetzte Fanarbeit. Und da „Fußball – Mehr als ein 1:0“ ist, engagiert sich die SG Dynamo Dresden nun auch für das Thema Alphabetisierung und Grundbildung. Ein Kooperationsprojekt der Volkshochschule Dresden e.V. , dem Zentrum für Forschung, Weiterbildung und Beratung der ehs Dresden gemeinnützige GmbH und der SG Dynamo Dresden.

Anmerkung: Es gab beim Bundesverband 2005 das Projekt F.A.N.
Hefte „Sport“ und “ Liebe ohne e“ shop.alphabetisierung.de

 

Super Lesbar

deuschlandfunk.de  Bücher in einfacher Sprache – Lektüre für Lesemuffel –  Mehrere Kinderbuchverlage bieten Lektüre für Kinder oder Jugendliche mit Leseschwächen an: mit entschlackter Sprache, übersichtlichem Layout und geringerer Seitenzahl. Aber nicht weniger spannend.

siehe auch Spaß am Lesen Verlag

Genuneit „Hexen – Sie können nicht lesen, schreiben, rechnen, aber fliegen“.

GenuneitHexen    „…In der Tat galt die Beschäftigung von Frauen mit der Mathematik bis ins 19. Jahrhundert als unweiblich. ….   Viele Frauen, die der Hexerei beschuldigt wurden, konnten nicht rechnen, weil sie es nicht gelernt hatten. Aber viele dieser Frauen konnten auch nicht lesen und schreiben. Eine von ihnen war Katharina Kepler, die Mutter des berühmten Astronomen Johann Kepler. “

 

Zum Internationalen Tag des Buches am 23. April

www.mein-schlüssel-zur-welt.de  Carola K.

übersandt von Jürgen Genuneit in Das letzte Buch in Einfacher Sprache-1

Das letzte Buch 

Das Kind kam heute spät aus der Schule heim. Wir waren im Museum, sagte es. Wir haben das letzte Buch gesehen. Unwillkürlich blickte ich auf die lange Wand unseres Wohnzimmers, die früher einmal mehrere Regale voller Bücher verdeckt haben, die aber jetzt leer ist und weiß getüncht, damit das neue plastische Fernsehen darauf erscheinen kann. Ja und, sagte ich erschrocken, was war das für ein Buch? Eben ein Buch, sagte das Kind. Es hat einen Deckel und einen Rücken und Seiten, die man umblättern kann. Und was war darin gedruckt, fragte ich. Das kann ich doch nicht wissen, sagte das Kind. Wir durften es nicht anfassen. Es liegt unter Glas. Schade, sagte ich. Aber das Kind war schon weggesprungen, um an den Knöpfen des Fernsehapparates zu drehen. Die große, weiße Wand fing sich an zu beleben, sie zeigte eine Herde von Elefanten, die im Dschungel eine Furt durchquerten. Der trübe Fluss schmatzte, die eingeborenen Treiber schrien. Das Kind hockte auf dem Teppich und sah die riesigen Tiere mit Entzücken an. Was kann da schon drinstehen, murmelte es, in so einem Buch.

Quelle: Kaschnitz, Marie Luise: GesammelteWerke. Bd.3 (Neue Prosa). Frankfurt am Main: Insel 1982, S.11

Mach den digitalen Nachrichtentest

Relativ einfach geschrieben AS

https://der-newstest.de/In diesem digitalen Selbsttest kannst du deine Fähigkeiten im Umgang mit Nachrichten im Internet überprüfen. Dazu bekommst du Fragen gestellt. Außerdem bekommst du Nachrichten und Behauptungen gezeigt, die du einschätzen oder bewerten musst. Unser Ziel ist, auf die Fähigkeiten hinzuweisen, die man im Umgang mit Nachrichten braucht. Und: Menschen zu zeigen, in welchen Bereichen sie ihre Fähigkeiten noch verbessern können.

Den Test haben wir, die Stiftung Neue Verantwortung, entwickelt.

Broschüre „Blut ist gut“

Profamilia Sachsen hat eine Broschüre zum Thema Menstruation und Besuch bei der Frauenärztin  herausgegeben.  (Download-Link „Blut ist gut! Informationen zur Menstruation in Leichter Sprache“): https://www.profamilia.de/ueber-pro-familia/landesverbaende/landesverband-sachsen/projekt-melisse/standpunkte-und-publikationen

Es gibt dort auch weitere Informationen in Leichter Sprache u.a. zum Thema Liebe, Sexualität und Körper