Lies! Das! Jetzt!

www.spiegel.de kostet was, wenn man kein digital Abo hat.
Was tut man mit Kindern, die nicht lesen wollen/können. – Zukunft der Alpha-Kurse ist gesichert ;-)) AS
Der Anteil derjenigen, die Pro­ble­me mit dem Lesen und dem Textverständnis haben, nahm während der Coronapandemie um 6 Prozent auf ins­ge­samt 28 Prozent zu, heißt es in einer Studie des Instituts für Schulentwicklungsforschung der Technischen Universität Dortmund. „

Bionic Reading: Eine neuartige Lesemethode

Bionic Reading  Mit Bionic Reading wollen wir das Lesen und Verstehen von textlichen Inhalten in einer hektischen und lauten Welt fördern.
Bei dieser Methode werden die ersten Buchstaben aller Wörter eines Textes fettgedruckt. 

 

Wie lässt sich barrierefreie Leseförderung gestalten?

Empfehlungen digitaler Tools aus dem Angebot „barrierefrei kommunizieren!“ Heterogene Kinder- und Jugendgruppen verfügen sehr häufig über unterschiedliche Lernerfahrungen und Lesekompetenzen. Für pädagogische Fachkräfte ist es deshalb nicht immer einfach, allen Bedarfen gerecht zu werden. Carola Werning von barrierefrei kommunizieren! berichtet im Interview von ihrer Arbeit zum Thema Inklusion und barrierefreies Lernen und stellt verschiedene Apps, assistive Tools und kreative Methoden vor, die eine inklusive und bedarfsgerechte Leseförderung unterstützen. Dabei weiß sie, dass junge Menschen sich vor allem professionelle Ergebnisse und Spaß bei der Leseförderung wünschen.

Vorleseaktionen in VHS und StadtBibliothek

news-koblenz.de Mit einer Vorleseaktion macht der Arbeitskreis Grundbildung Neuwied darauf aufmerksam, dass auch viele Erwachsene nicht richtig lesen und schreiben können. Vom 20. bis 22. Juni sind jeden Tag verschiedene Vorleseaktionen in Volkshochschulen, Schulen, Kitas,  Bibliotheken und Mehrgenerationenhäusern geplant.

Gemeinsam gegen das Lesedefizit

Ralfs Blog Regelmäßig lesen wir es in der Zeitung: Junge Menschen verfügen über weniger Grundkenntnisse. Die Fähigkeiten, zu lesen und zu schreiben scheinen immer geringer zu werden. Einigen Expertinnen und Experten zufolge ist es fünf vor zwölf. Wenn wir nichts unternehmen, könnte der Schaden irreparabel sein.

#LesenSchenken

www.foerde-vhs.de Mit der Aktion #LesenSchenken wollen das Grundbildungszentrum und die Stadtbücherei Kiel diese Menschen einladen, die Regale und Lesesäle mit rund 200.000 Büchern für sich zu entdecken.

Welttag des Buches am 23.4.2022

bildungsklick.de Schleswig-Holstein: Ministerium fördert Leseprogramme mit 160.000 Euro

www.welttag-des-buches.de  Deutschlandweit feiern Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte am UNESCO-Welttag des Buches ein großes Lesefest.

GrubiNetz Online: „Lasst und gemeinsam ein Buch lesen“ – Aktion des Alpha-Netzwerks Cochem zum Welttag des Buches, Sa, 23. April, 17:00 – 19:00

lehrer-online  Newsletter zum Welttag des Buches: Leseförderung in der Schule und zu Hause

LeseNavigator

Buchtipp: Szenen des Lesens

Schauplätze einer gesellschaftlichen Selbstverständigung (Wie wir lesen – Zur Geschichte, Praxis und Zukunft einer Kulturtechnik)
literaturkritik.de 
Der überwiegend soziologisch ausgerichtete Essay befasst sich in sechs Kapiteln unter anderem damit, wie in verschiedenen sozialen Milieus gelesen wird, welche Lesepraktiken angewendet werden und inwiefern Lesen gar identitätsstiftend ist.

Lesen to go für Schulkinder

lesentogo.de  Die Lesekompetenz von Schulkindern ist Studien zufolge im Vergleich zur Vor-Corona-Zeit alarmierend gesunken. Was tun, wenn Kinder nicht gerne lesen? Wo finde ich Bücher, die Kinder wirklich interessieren? Wie lernen Kinder flüssig lesen? Wie setzt man Buch-Apps sinnvoll ein? Diese und ähnliche Fragen stellen sich viele Eltern und Lehrkräfte tagtäglich, erhalten aber oft keine passenden und vor allem ehrlichen Antworten. Hier setzt „Lesen to go” an: Wir geben einfache und praktische Tipps rund um das Thema Lesen.

Neues vom Bundesverband Leseförderung

Newsletter im März

DIGITALK
Auch 2022 gibt es an vier Abenden wieder beim beliebten BVL-DigiTalk die Möglichkeit, den Verband, seine Mitglieder und ihre Aktivitäten ganz konkret kennenzulernen und beim gemütlichen digitalen Stammtisch in den Austausch zu gehen. Am Donnerstag, 24. März von 19 bis 20.30 Uhr starten wir mit dem Thema „Ganztag für alle – Chancen für die Leseförderung?“ …
Die Veranstaltungen richten sich an alle Interessierten und sind kostenfrei. Anmeldungen per Mail sind ab sofort möglich unter info@bundesverband-lesefoerderung.de. Der Einladungslink via Zoom wird dann rechtzeitig vor der Veranstaltung zugeschickt.

Seminare und Workshops zur Leseförderung
Das Weiterbildungszentrum der Freien Universität Berlin bietet Seminare und Workshops zur Leseförderung für Bibliotheksbeschäftigte, Lesepat*innen, Lese- und Literaturpädagog*innen, Lehrer*innen, Referendar*innen, Erzieher*innen, Studierende an.
https://www.fu-berlin.de/presse/informationen/fup/2022/fup_22_014-kooperation-bei-qualifikation-lesefoerderung/index.html