Digitale Bilderbücher – besseres Leseerlebnis?

idw-online Bilderbuchapps regen Kinder verstärkt zum Mitmachen an und intensivieren so das Leseerlebnis. Das zeigt eine Studie von Pädagoginnen und Pädagogen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU). Sie haben sogenannte Lesegespräche in Grundschulklassen untersucht, wobei sie den Einsatz von gedruckten Bilderbüchern und den entsprechenden Apps verglichen haben.    … Das Fazit der Forschenden ist daher, dass die Lektürequalität und -intensität mit Bilderbuchapps sogar höher sein kann als mit gedruckten Büchern. 

Differenziert lesen – der Vielfalt gerecht werden

www.klett-sprachen.de  Anregungen, Impulse und Unterrichtsmaterialien, um Leseverständnis und Lesemotivation erfolgreich zu fördern:

  • Eine Online-Seminarreihe zur schulischen Leseförderung in heterogenen Klassen der Primar- und Sekundarstufe sowie
  • Methodentipps zu differenziertem Lesen und kostenlose Unterrichtsmaterialien zur kreativen Leseförderung

https://www.einfachvorlesen.de/

Lesen und sprechen üben mit Apps

 

Laut-Lese-Tandems

Lese-Methode
In der Schule lesen die Schüler gleichzeitig 3x die Woche je 15 min einen Text  4 mal (6. Klasse ca 250 Wörter). Ich weiß nicht, ob die Methode auch mit Erwachsenen Erfolg hat. Hat jemand Erfahrung damit?  AS

  • www.duden-institute.de   Lesen digital: Tandemlesen mit E-Books oder Hörbüchern
  • Heft Deutsch differenziert 4-2012 wird die Methode vorgestellt.
  • In „Lautlese-Tandems“ üben besser lesende Schüler, genannt „Lesetrainer“, zusammen mit schwächer lesenden Mitschülern, den „Lesesportlern“, Texte laut und synchron zu lesen. Die Schwächeren werden dabei nachweislich besser – einige steigen sogar selbst zu Trainern auf. Schülerinnen und Schüler lernen mit dieser Methode Texte besser lesen und verstehen als wenn sie in der gleichen Zeit normalen Deutsch-Unterricht hätten. .“ aus den Beitrag hr-online hier
  • Artikel: Wenn das Lesen immer noch stockt   leseforum.ch
  • Maik Philipp: „Besser lesen im Tandem.“ ppp    hier
  • Uni Frankfurt  Lautleseverfahren  hier     hier
  • Synchrones Lesen – Paired Reading  hier

 

 

 

Leselernpaten jetzt digital

Leseförderung trotz Corona: Zum gemeinsamen Vorlesen, Lachen und vertrauten Gesprächen treffen sich normalerweise bundesweit 16.600 Lesekinder einmal pro Woche in der Schule mit einem Lesementor. Doch durch die Corona-Pandemie ist dieser direkte Kontakt nun einschränkt oder gar nicht möglich. Daher haben der MENTOR – Die Leselernhelfer Bundesverband e.V. und seine 92 regionalen Vereine neue kreative und digitale Wege für die Leseförderung entwickelt.

Warum Eltern wenig vorlesen

bildungsklick  Rund 32 Prozent der Eltern in Deutschland lesen ihren Kindern selten oder nie vor – diese Zahl ist seit Jahren konstant. Erstmalig geht die Vorlesestudie 2020 der Frage nach, welche Gründe dahinterstecken. Dazu wurden bundesweit 528 Eltern befragt, die maximal einmal pro Woche vorlesen.

Lautlese-Tandems im Schulunterricht

 Online-Seminar am Donnerstag, 26. November 2020 www.derlehrerclub.de/tandem-lesen

www.derlehrerclub.de   Tandem-Lesen mit Lektüren Leseflüssigkeitstraining für den Unterricht .In einer kurzen Lehrerhandreichung, einem Erklärfilm und einem
Online-Seminar (08.09.2020)
bieten wir Ihnen Methodentipps für den Einsatz des Tandem-Lesens in Ihrem Unterricht.

LiD  das Kapitel „Lautlese-Tandems. Auf die Plätze – fertig – lesen!“ (Seite 6 bis 11). Die gesamte Broschüre steht zum Download zur Verfügung unter www.biss-sprachbildung.de.
siehe auch alphaPROF

Grafik: Lese-Olympiade - Die Trainingsroutine im Ablauf