Interviews mit Marion Döbert

Leider nicht mehr zu finden – Literatur in einfacher Sprache – Marion Döbert im Gespräch NDR

zur  Interview-zur-Deutschstunde

einfachebuecher.de Marion Döbert ist eine der bekanntesten Alphabetisierungs-Expertinnen sowie freie Publizistin und Autorin. Mit ihr sprachen wir u.a. über positive Entwicklungen und aktuelle Herausforderungen in der Alphabetisierung, ihre Sicht auf die Rolle der Literatur in Einfacher Sprache sowie die Bedeutung der Vereinfachung von Klassikern, Kinder- und Jugendbüchern sowie der Literatur speziell für Frauen

Save the Date: Jahrestagung DGfE

Informelle Arbeitsgruppe Grundbildung :
Zeit: 14.9.2022 11:30-13:30 Ablauf: Persönliches Kennenlernen, Brainstorming gemeinsamer Anliegen (z.B. Begriffe, Feldzugänge, neuere Veröffentlichungen), danach Bearbeitung der Anliegen.
Ein normaler Laptop wird mit Zoom  zugeschaltet sein: Zoom-Meeting beitreten https://uni-hamburg.zoom.us/j/69318999654?pwd=M3pxREdGNDlIMlQ0QkNDQWxhZVZzdz09
Meeting-ID: 693 1899 9654 Kenncode: 62558132

Die DGfE-Sektion Erwachsenenbildung und die Kommission Qualitative Bildungs- und Biografieforschung in der DGFE-Sektion Allgemeine Erziehungswissenschaft veranstalten ihre Jahrestagungen gemeinsam vom 14. bis 16. September 2022 an der Europa-Universität Flensburg.

 

Save the Date: Workshop: Geringe Literalität und LRS

Fr. 26.08.2022, 14:00 – 17.00 Uhr, VHS Oldenburg in Holstein (Göhler Str. 56, 23758 Oldenburg i. H.), Tn-Beitrag: entfällt
De
r Workshop richtet sich an Kursleitende, die insbesondere deutschsprachige Erwachsene unterrichten, aber auch an Kursleitende von Integrationskursen mit Alphabetisierung.
Anmeldung: Sina Vogler, hu@vhs-sh.de oder Fax 0431-966 85

Karola e.v.: Zusammentreffen

11.6. 22, ab 19h , Haus der Familie, Bei der Schilleroper 15 , Um ein bisschen den Überblick zu behalten, bitte  kurze Rückmeldung gebt, ob ihr kommt.  KAROLA e.V. , Tel.: 040 4392781, karola-hamburg.de

Projekt: Surale Rom*nja – Starke Frauen, Starke Kinder-.Unser aktuelles Projekt „Surale Romnja – Starke Frauen, starke Kinder“ richtet sich an Hamburger Romnja mit eigener oder familiärer Migrationsgeschichte.

Meldungen aus den Bundesländern

  • rlp: Alphabetisierungs- und Grundbildungskurse tragen zur Fachkräftesicherung bei.
    Das 13. Lerncafé eröffnete im März in der Außenstelle der Kreisvolkshochschule Mainz-Bingen in Oppenheim. Dort können Interessierte jeden Donnerstag Fragen rund um das Thema Alphabetisierung und Grundbildung stellen. …. Informationen zum Thema und eine Übersicht der Lernangebote finden Sie auch im Alphaportal des Landes unter www.alpha.rlp.de.
  • Sachsen: neue Förderrichtline: Alphabetisierung und Grundbildung (lebenslanges Lernen)
    Die Förderrichtlinie sieht zudem eine Unterstützung von Erwachsenen mit erheblichen Lese- und Schreibschwierigkeiten durch Kursangebote zur Alphabetisierung und Grundbildung sowie einer Koordinierungsstelle vor, um die gesellschaftlichen und beruflichen Teilhabechancen zu verbessern. Der Fördersatz beträgt bis zu 100 Prozent. …. ( + die Errichtung von regionalen Grundbildungszentren)

Impulskarten: Abbau von Lernhemmnissen

Interessierte Fachkräfte für Testung gesucht:
Einsatz von Impulskarten zum Themenbereich Abbau von Lernhemmnissen
Im Rahmen des vom BMBF geförderten Projekts Knotenpunkte für Grundbildung (2018-2021) wurden ver­schiedene Präsenzseminare zum Abbau von Lernhemmnissen für gering literalisierte Menschen angeboten und erprobt. Die Erfahrungen zeigten, dass die Lernenden Interesse und Freude auch an derartigen Themen hatten und es für sie ein Zugewinn bedeutete, sich mit diesen Themen zu befassen. Dies als Ausgangspunkt veranlasste uns im Folgeprojekt auch zu diesen Themen ein eigenes Set an Impulskarten zu entwickeln. Nun sind 60 Impulskarten entstanden, die wir gerne von Praktikerinnen und Praktikern testen lassen wollen. Hierzu suchen wir interessierte Dozierende aus Alphabeti­sierungs­kursen, Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen sowie weitere pädagogische Fachkräfte, die zu den Themen wie Motivation, Konzentration, Lernstrategien mit gering literalisierten Menschen in ihrer Berufspraxis arbeiten. Die Impulskarten orientieren sich in erster Linie an einem etwas fortge­schrittenen Alpha-Level (3 (4)) und bieten vielfältige Reflexions- und Schreibanlässe. Die Testung beinhaltet eine kurze Dokumentation der Erfahrungen mittels Fragebogen (wahlweise auch als Kurzinterview per Telefon möglich). Wir freuen uns über Ihre Interessensbekundung per Mail an: knotenpunkte@trier.de.
Knotenpunkte grundbildung.trier.de