Buchtipp: Das Labyrinth der Wörter

von Marie-Sabine Roger

„Früher war ich fast Analphabet – wer weder lesen noch schreiben kann. Siehe : Unkundiger-, und ich schäme mich nicht dafür. Lesen, das ist etwas Erworbenes. Dem braucht man nicht hinterherzulaufen. (S. 41)“ Es folgen schreckliche Schulerfahrungen, die viele der Teilnehmenden in Lese-, Schreibkursen kennen.

Die Geschichte ist aus der Sicht des „Ungebildeten“ in einfacher Sprache geschrieben, er beschreibt, wie ihn eine alte Frau zum Denken und Lesen anregt. Es wäre bestimmt in Teilen in Lese-, Schreibkursen lesbar.    Hörbuch und Film.

AS

Projekt zum Thema Gesundheit in Bielefeld

Gesundheitslexikon und andere Lesetexte , weiter unten auf der Seite  hier

Zitat presse-service: http://www.presse-service.de/data.cfm/static/771156.html
Damit geht ein Auftrag an die Volkshochschule Bielefeld, eine Fortbildung für Unterrichtende in der Alphabetisierungsarbeit in der ganzen Region OWL zum Thema „Gesundheit in der Grundbildung für Erwachsene“ zu übernehmen. „Gerade Menschen ohne Schrift sind in ihrer Gesundheit stark gefährdet“, so Marion Döbert, Projektleiterin des neuen Projekts „SALUS“ (lateinisch für Gesundheit, Wohlbefinden). „Sie können Beipackzettel und Dosierungsanleitungen nicht lesen, nutzen keine Präventionsangebote, fahren nicht zur Kur, alles aus Angst, mit den ganzen Formularen nicht zurechtzukommen.“ Aber auch die Arbeitslosigkeit vieler Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den VHS-Grundbildungskursen belastet die Gesundheit. „Sorgen nagen an der Gesundheit“, sagt Marion Döbert. Gesundheitsthemen müssten bei der Zielgruppe funktionaler Analphabeten deshalb auch Hilfestellungen für die Alltagsbewältigung umfassen.

Nähere Informationen zum Fortbildungs-Projekt SALUS gibt Marion Döbert telefonisch unter 0521 / 51-3589 oder per E-Mail über marion.doebert@bielefeld.de.

Der Aalphabet

Der Aalphabet

Es war einmal ein Fisch im Meer

der liebte die Buchstaben sehr.

Er zählte sie von früh bis spät

man nannt ihn auch den Aalphabet.

 

Doch eines Tages fehlte ihm

das große F, und das war schlimm

denn nun gabs große Ische

und sonst nur kleine fische.

 

Er sucht im ganzen Ozean

von oben bis nach unten.

Das große F war irgendwann

ganz vollständig verschwunden.

 

Der Aalphabet, er war nicht blöd

er tat, als wär’s normal.

Und seitdem ist der größte Isch

kein Isch mehr, sondern Wal.

 

aus: Mein lieber Fisch, 44 Fischgedichte von Arezu Weitholz

Unterrichtsmaterial: Mode, Beauty & Lifestyle

Inhalt da kann man sich einzelne Kapitel herunterladen, wenn einem das ganze Material zu umfangreich zum Herunterladen ist.

Leicht lesbares Themenheft und Lehrerhandreichung

Das Projekt Chancen erarbeiten hat für den Unterricht das leicht lesbare Themenheft „Mode, Beauty & Lifestyle“ ausgearbeitet. Es eignet sich insbesondere für junge Erwachsene, z.B. in Schulen, Volkshochschulen, Jugendverbänden, Kursen der Erwachsenenbildung, der außerschulischen Jugendbildung sowie in Jugendberufshilfe-Maßnahmen.

Texte über „Rechte Szene“

lesen in deutschland

Leicht verständliche Texte informieren über die „Rechte Szene“.

Alle Themenhefte sowie die dazu passenden pädagogischen Handreichungen werden auf der Internetseite des Projektes zum kostenlosen Download zur Verfügung gestellt.

Kommentar:  Auf dieser Seite findet man auch einen guten Überblick über Termine und verschiedenen Veröffentlichungen.

Lesetexte aus dem Internet (nicht nur ?) für Jugendliche

Lesetexte aus dem Internet

Das Projekt zur Förderung der Lesekompetenz : Niemanden zurücklassen – Lesen macht stark

Lehrer-online schreibt: Lehrer- online

Geeignet für alle Lehrkräfte
Mithilfe der vorliegenden Materialien können alle interessierten Lehrerinnen und Lehrer (nicht nur NZL-Lehrkräfte in Schleswig-Holstein) eine Einheit zur Förderung der Lesemotivation unter Berücksichtigung des Leseinteresses und Einsatz der Lesestrategien durchführen. Ergänzend sollten der Bereich der Metakognition (über das Lesen sprechen) sowie die Anschlusskommunikation Berücksichtigung erfahren.

Laute und Buchstaben

Vielleicht hast du die richtige ID

wie dies Gedicht zu lesen ist?

Mein C tut W, weil ich G

die Q trinkt T,

Ich HB nichts zu SN

und alle GBT vergessen.

Die NT hat meinen ZL mit RD verdreckt,

die KC hat ihn im Schornstein versteckt.

Dann WT R über die LB zu dir.

Du hast recht,

R ist weiß J keine Zier!

ND

Das Gedicht soll von C.F. Waechter sein.

Haiti – Eine Buchempfehlung

Haiti steht seit dem Erdbeben im Mittelpunkt des Medieninteresses. Immer wieder wird darauf hingewiesen, dass es zu den ärmsten Ländern der Welt gehört und dass 80 Prozent seiner Einwohner Analphabeten sind. Warum das so ist, wird kaum berichtet. Wer mehr darüber erfahren will, dem sei der Roman „Es gibt kein anderes Leben“ von Brian Moore empfohlen, der auf einer fiktiven Karibikinsel spielt, dessen Missstände – Armut, Analphabetismus, Korruption, Herrschaft der weißen Minderheit – an Haiti zur Zeit des Diktators Duvaliers erinnern. In dem Roman wird auch immer wieder auf Analphabetismus und Alphabetisierung eingegangen. Um ihn richtig historisch einzuordnen, sollte man zu der Lektüre einen kurzen Überblick über die Geschichte Haitis lesen, zum Beispiel die entsprechenden Passagen in dem Artikel „Haiti“ bei Wikipedia.

Das Buch ist zurzeit leider vergriffen. In Internetantiquariaten (z.B. über www.amazon.de) gibt es aber ziemlich viele kostengünstige Angebote.

Jürgen Genuneit. Vorstandmitglied im Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V.

Wissenschaft, Natur und Technik – einfach erklärt

  • Physik für Kids  hier
    Viel Text – AS
    „Vielleicht hast du dich ja auch schon einmal gefragt, wie das eine oder andere Gerät funktioniert.
    Wie funktioniert eigentlich ein CD-Spieler? Und was treibt eine Rakete in den Himmel?
    Alles das und noch einiges mehr über interessante Erfindungen findest du hier in der Rubrik WieWas?“
  • www.kids-and-science.de

Aus wenn der Titel englisch ist, die Seite bietet deutsche  Erklärungen, die natürlich nicht nur für Kinder geeignet sind. Im Gegenteil, die Erklärungen sind schon fast zu ausführlich und nicht für Leseanfänger geeignet, aber man kann sich über Verschiedenes informieren ohne kindliche Animationen.

  • Wie funktioniert`s  – z.B. Wie funktioniert eine Wasseruhr
  • Kinder fragen – z.B. Woher kommen die Geräusche unseres Wasserkochers
  • Natur und Umwert – z.B. Woher der Wind weht

Thema Erfindungen  der Lehrerclub
Man muss sich allerdings anmelden, um die kostenlosen Materialien zu bekommen.
Die ersten 2 Arbeitsblätter sind  auch für Erwachsene interessant :  hier

Unterricht: Wissen (skarten)

http://www.medienwerkstatt-online.de/lws_wissen/

Hier findet man ganz viele verschiedene Angebote zum Lernen
am PC und zum Ausdrucken.  Themen

Aktuelles und Wissenstests
Begriffserklärungen
Deutschland
Jahreszeiten
Kunst
Musik und Sport
Länder der Erde
Mensch und Gemeinschaft
Menschlicher Körper
Naturerscheinungen
Persönlichkeiten
Pflanzen
Technik und Umwelt
Tiere

Anlauttabelle zum Ausdrucken,  schön bunt, aber nicht zu kindlich

http://www.medienwerkstatt-online.de/lws_wissen/vorlagen/showcard.php?id=8937&edit=

————————————————

LexiTv vom MDR  hier

online Nachschlage- Möglichkeit mit vielen Rubriken und Stichwörtern

———————————————-

www.wissen.de                               www.planet-wissen.de

 

Buchtipp: Schulkummer von Daniel Pennac

http://www.freitag.de/alltag/0935-nichtnuts-pennac-leseprobe

Die schlechten Schüler heißen in Frankreich cancre Krebs/Krabbe  (weil sie quer laufen), ein solcher war Pennac und Legastheniker,  hat sich durch die Schule gekämpft, ist Lehrer geworden, hat 25 Jahre unterrichtet und ist jetzt ein berühmter Schriftsteller.  Schon das erste Buch zum Thema Lesen (Wie ein Roman) war ein Genuss zu lesen und sprach mir aus der Seele, aber dies gefällt mir noch besser.

Dies Buch sollte jede/r LehrerIn lesen.  Es ist kein Ratgeber-Buch „Wie unterrichte ich richtig“,  drückt auch nicht auf die Tränendrüse „Ich habe so gelitten in der Schule“.

Schwierig ist nur das französische Schulsystem zu verstehen, aber das kann man einfach überlesen.

Almut